Aktuelles & Impfung

letzte Aktualisierung: 25.01.2023

Elektronische AU funktioniert nicht – Aaron aber schon!

Der Anbieter unserer Praxissoftware bekommt die Fehler bei der „elektronischen Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung“ (eAU) schon seit Langem nicht in den Griff. Das daraus entstehende Chaos vermeiden wir, indem wir Ihnen wie all die 24 Jahre zuvor Ihre Krankmeldung 3 x ausdrucken: Einen Ausdruck schicken Sie bitte an den Arbeitgeber, einen an die Krankenkasse und einer ist für Sie. Wir bitten um Ihr Verständnis!

Unser digitaler Anrufbeantworter „Aaron“ funktioniert allerdings prima und soll Ihnen Wartezeiten ersparen. Und unserem Team die Arbeit erleichtern!

Er springt an, wenn unsere medizinischen Fachangestellten nicht innerhalb von einer Minute ans Telefon gehen können. Und neuerdings auch außerhalb der Sprechzeiten. Aaron fragt Sie dann nach dem Grund des Anrufs, Ihrem Namen und Ihrem Geburtsdatum.

Je nach Anliegen laufen die „Dialoge“ etwas unterschiedlich ab. Am Ende sagt er immer, was die Praxis als nächstes tun wird, oft wird das ein möglichst zeitnaher Rückruf sein.

Wenn Sie gar nichts hinterlassen rufen wir allerdings nicht zurück!

Bei einem lebensgefährlichen Notfall rufen Sie bitte 112 !
Wenn der Notfall dringlich aber nicht lebensgefährlich erscheint und Sie auf Aaron treffen:

Wenn Ihnen die Situation zu dringlich erscheint um auf einen Rückruf von uns zu warten, dann legen Sie bitte auf.
Rufen Sie dann bitte so oft an, bis eine Mitarbeiterin innerhalb von 60 Sekunden ans Telefon geht.

Termine machen Sie wenn möglich bitte online , das entlastet uns sehr.
Rezepte und Überweisungen können Sie auch auf der bewährten Nummer 040 735 98 387 bestellen.

Oder Sie schicken uns eine Mail über unser Kontaktformular oder an praxis.stueven@web.de

Wir sind gut erreichbar – bitte nutzen Sie (auch) die elektronischen Wege.

Corona-Impfungen wieder buchbar / Hinweise zu unserer Praxisorganisation

Wir hatten leider die Doctolib Seite „falsch programmiert“, sodass im Dezember keine Corona-Impfungen gebucht werden konnten. Das geht nun wieder. Wir bitten um Entschuldigung.

Sie können Rezepte und Überweisungen über verschiedene Wege bei uns bestellen: über Mails (z. B. über unsere Homepage), dabei hilft es, wenn Sie schon im Betreff schreiben, um was es geht.

Oder über unser Rezept-Telefon (040 735 98 387).

Aber bitte schicken Sie uns Ihre Anliegen nicht gleichzeitig über mehrere Kanäle, da sie dann oft doppelt bearbeitet werden. Denn nicht immer bearbeitet dieselbe Mitarbeiterin Mails und Anrufbeantworter.

Wenn Sie uns anrufen und unser Team nicht ans Telefon gehen kann, antwortet nach 90 Sekunden Aaron. Aaron ist unser digitaler Anrufbeantworter und erfasst Ihre Anliegen. Allerdings nur wenn Sie Ihren Namen und Ihr Anliegen auch sagen! Sonst funktioniert es nicht, beziehungsweise ignorieren wir Ihren Anruf.

Momentan überlegen wir uns gerade, Aaron auch außerhalb der Sprechzeiten mal „arbeiten“ zu lassen, doch dann schreiben wir noch eine eigene Mail dazu.

Die neuen Corona-Impfstoffe gegen die Variante BA 4/BA 5 von Biontech sind da!

Ab sofort impfen wir nur noch mit diesem Impfstoff.

Wenn Sie lieber einen Moderna Impfstoff wollen, sprechen Sie uns an, der ist noch gegen die Variante BA1 gerichtet.

Die Corona und die Grippe-Impfung können gleichzeitig geimpft werden und sie können hier auch gemeinsam gebucht werden.

Die Grippe-Impfung können Sie online genau wie die Corona-Impfung über die Homepage bzw. Doctolib unter „Impfung Covid“ buchen.

Wer sollte wann geimpft werden?

Es gibt nun eine Empfehlung der STIKO (Ständige Impfkommission), die sagt, wer mit dem neuen Impfstoff von Biontech geimpft werden sollte.

Unter den Impfexperten wird eine Coronaerkrankung wie eine Impfung gezählt („immunologisches Ereignis“).
Hier unsere (die sächsische) Empfehlung ob Sie sich impfen lassen sollten, einmal nach Impfanzahl dargestellt, einmal nach Alter.

Wenn Sie bereits 4 Impfungen hatten (oder 3 Impfungen und eine Coviderkrankung), dann benötigen Sie eine 5. Impfung mit dem neuen Impfstoff nur, wenn Sie über 70 Jahre alt sind oder eine der hier genannten chronischen Erkrankungen haben. Der Abstand zu ihrer letzten (vierten) Impfung oder Erkrankung sollte 6 Monate betragen.
Ausnahme: Wenn Sie nach Juni 2022 an Corona erkrankt waren, dann hatten Sie fast sicher die Omikronvariante BA4 oder BA5 und benötigen KEINE 5. Impfung.
Wenn Sie bereits 3 Impfungen/Erkrankungen hatten, sollten Sie eine vierte Impfung mit dem neuen Impfstoff bekommen, wenn Sie über 60 Jahre alt sind oder eine dieser chronischen Erkrankungen haben. Diese sollte 6 Monate nach der letzten Erkrankung oder Impfung sein.

Wenn Sie weniger als 3 Impfungen / Erkrankungen hatten, dann lassen Sie sich bitte mit dem neuen Impfstoff boostern: Wir wissen, dass das Ihr Risiko für einen Krankenhausaufenthalt verringert, und ebenso das Risiko für einen langen Covid-Verlauf (Post-Covid-Syndrom).


Jetzt die gleichen Empfehlungen nach Altersklassen:

  1. Chronisch Kranke ab 12 Jahren sollten mindestens 4 Impfungen haben. Wenn noch keine Erkrankung mit Corona nach Juni 2022 stattgefunden hat auch noch eine 5. Impfung, sechs Monate nach vierter Impfung/Erkrankung
  2. Wenn Sie unter 60 Jahre alt sind und keine chronische Erkrankung haben wird beim heutigen Stand keine vierte Impfung empfohlen
  3. Wenn Sie über 60 Jahre alt sind, sollten Sie eine vierte Impfung 6 Monate nach der letzten Impfung/Erkrankung bekommen
  4. Wenn Sie über 70 Jahre alt sind und ihre vierte Impfung oder Erkrankung war vor Juli diesen Jahres sollten Sie eine 5. Impfung 6 Monate nach der 4. Impfung/Erkrankung bekommen. Wenn Sie nach Juni 2022 an Omikron erkrankt waren (und zuvor 3 oder 4 Impfungen hatten), benötigen Sie keine weitere Impfung

Neue Öffnungszeiten am Freitag

Statt von 16-18.30 Uhr haben wir ab sofort freitags von 13.30 – 15.30 Uhr geöffnet. Montag, Dienstag und Donnerstag bleiben die Sprechzeiten nachmittags von 16.00- 18.30, vormittags ändert sich nichts.

So erreichen Sie uns

Wir haben einige Hinweise dazu, wie Sie uns am besten erreichen, aufgeschrieben: So erreichen Sie uns.

Quarantäne-Regelungen

Auf Hamburg.de/Coronavirus finden Sie immer die neuesten Informationen, d.h. welche Regeln derzeit gelten.

Abstriche, weil der Schnelltest positiv ist

Wenn Sie oder Ihr Kind bei Routineabstrichen in KITA/Schule/Beruf positiv testen, sind Sie verpflichtet, einen Bestätigungstest zu machen.
Wenn Sie oder Ihr Kind keine Symptome haben, dann machen Sie dazu bitte einen Termin bei einem Testzentrum! Wir haben die Kapazitäten nicht!
Nur wenn Sie Symptome haben, machen Sie bitte einen Termin in unserer Infektsprechstunde – gerne online!
Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Masken

Wir sehen immer noch viele chirurgische Masken im Einsatz, auch bei Patienten, die zu uns kommen.
Diese Masken schützen ihren Träger NICHT oder nur minimal. Sie wurden erfunden, damit keine Tropfen von der Nase des Chirurgen ins OP-Gebiet fallen.
Geschützt sind Sie nur durch FFP2-Masken und Sie sollten Praxen genau wie öffentlichen Nahverkehr usw. immer als Risikogebiete ansehen. Tragen Sie bitte zu Ihrem eigenen Schutz immer FFP2 Masken.

Thema Kinderimpfungen

Wir impfen ab 12 Jahren aber keine jüngeren Kinder.

Diese U12 bekommen eine geringere Dosis, die demnächst an die Kinderärzte ausgeliefert wird. Wir erwarten bei uns keine ausreichend große Nachfrage um immer am Block 10 Kinder impfen zu können. Bitte wenden Sie sich an Ihre Kinderärztin/Kinderarzt.