Wir sind geimpft!

Über die Sicherheit des Impfstoffes können wir folgende Aussagen treffen:

  1. Das Zulassungsverfahren war zwar schnell, ist aber nicht abgekürzt worden. Alle zugelassenen Impfstoffe sind so sicher geprüft wie alle bisherigen Impfstoffe geprüft worden sind.
  2. Das neue Verfahren mit der mRNA (Biontec/Pfizer) Impfstoff ist  neu und  elegant.  Es verändert NICHT das Erbgut/  die Genetik des Geimpften
  3. Der bisher zugelassene Impfstoff  von Biontec/Pfizer macht bei Jüngeren wohl relativ  häufig akute Beschwerden wie grippeähnliche Symptome und Fieber. Ältere Menschen haben das kaum (wir und unser Team hatte keinerlei Beschwerden)
  4. Es gibt prinzipiell KEINE LANGZEITFOLGEN von Impfungen. Was es geben kann sind Folgen von Impfungen, die so selten sind, dass sie erst bemerkt werden wenn mehrere Millionen Menschen geimpft sind. Aber auch diese äusserst seltenen Nebenwirkungen treten innerhalb von 8 Wochen nach der Impfung auf. Deshalb werden wir das für die Corona-Impfungen erst Anfang April 2021 wissen. Die Corona-Erkrankung selbst macht – das ist jetzt schon klar – manchmal lang anhaltende Beschwerden („long covid“) . Auch dagegen schützt die Impfung!

Deshalb: Wir halten den Impfstoff Biontec/Pfizer für sicher und haben uns selbst schon impfen lassen (durch die Versorgung von Palliativpatienten und Pflegeheimen waren wir in der ersten Kategorie der zu Impfenden)

Der Biontec/Pfizer-Impfstoff ist nicht gut zu lagern und wird nicht der sein, den wir irgendwann Ihnen in unserer Praxis anbieten können.

Wer wann geimpft werden kann, entnehmen Sie bitte der Presse oder dem Anschreiben, das Sie zur Impfung einlädt.

Vermutlich werden wir ab April den AstraZeneca Impfstoff in der Praxis verimpfen können. Die von der Gesundheitsbehörde dann aufgerufenen Gruppen (mit „hoher“ Impfpriorität, vielleicht auch schon die Gruppe mit „erhöhter“ Priorität) können dann bei uns NUR ONLINE einen Impftermin machen. Wir erwarten eine so hohe Impfbereitschaft, dass wir das nicht telefonisch bearbeiten können!

Je mehr Menschen geimpft sind, desto schneller können wir wieder in unser altes Leben zurück.

Die Impfung schützt nicht nur Sie, sondern auch andere und unsere Gesellschaft vor den Folgen der Pandemie.

Bitte lassen Sie sich impfen – sobald Sie an der Reihe sind!

Ihre Hausarztpraxis Nettelnburg

Montag, der 3. Oktober, ist die Praxis wegen des Feiertags geschlossen. Ebenso am Mittwoch, dem 5. Oktober.

Wir beteiligen uns als Praxis an einer Fortbildung "Der Notfall in der Praxis - die Praxis als Notfall", zu der alle Hamburger Ärzte aufgerufen wurden. Wir wollen damit auf den Plan des Gesundheitsministers reagieren, der allen niedergelassenen Ärzten bisher bezahltes und für die Zukunft zugesagtes Geld wegnehmen will. Hintergrund ist ein komplexes Gesetz, das Wartezeiten bei Gebietsärzten abbauen sollte - und auch gewirkt hatte. Dies wird jetzt wieder umgedreht, obwohl es von Lauterbach bei der Verabschiedung des Gesetzes sehr gerühmt worden war.

Auch Sie, die durch die Pläne ebenfalls Betroffenen, sollen eingeladen werden, an diesen "Fortbildungen" teilzunehmen.

Wir melden uns, wenn "Wo und Wie" geklärt sind.